Abteilung für Jugend-Maßregelvollzug der KJP

Die Abteilung für Jugend-Maßregelvollzug behandelt Jugendliche und Heranwachsende aus ganz Rheinland-Pfalz ab einem Alter von 14 Jahren. Es stehen 20 Behandlungsplätze zur Verfügung. Unterschieden wird ein geschlossener und ein offener Bereich. Es besteht ein Schul- und ein Ausbildungsangebot. Die Behandlung findet in einem jugendpsychiatrischen Sationssetting statt.

  • Jugend-Maßregelvollzug: Die Zuweisung erfolgt ausschließlich durch ein Gericht. Maßregelvollzug ist die letzte Behandlungsoption bei jugendlichen Straftäter*innen mit einer psychischen Störung und wird in der Regel erst erwogen, wenn alle anderen möglichen Maßnahmen ausgeschöpft sind.
  • Ambulante Versorgung: Das Behandlungsangebot richtet sich an Jugendliche aus dem Einzugsgebiet des Pfalzklinikums, die durch Straftaten auffallen und eine psychische Erkrankung haben.

Der Jugend-Maßregelvollzug ist über den „Arbeitskreis Jugend-Maßregelvollzug“ bundesweit vernetzt.

 

Dr. Wolfgang Weissbeck

Stellv. Chefarzt

Leitender Oberarzt/Unterbringungsleiter

Jugend-Maßregelvollzug

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

06349-900 3501
wolfgang.weissbeck@pfalzklinikum.de

Weinstraße 100
76889 Klingenmünster

Ralf Dreisigacker

Pädagogisch-Pflegerischer Bereichsleiter

Jugend-Maßregelvollzug

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

06349 900-3502
ralf.dreisigacker@pfalzklinikum.de

Weinstraße 100
76889 Klingenmünster